The Thrifting Challenge

11/03/2012 12:06:00 pm

Dieses Jahr war ein besonderes Jahr für mich Shopping-Tier: ich habe gänzlich auf shoppen in "normalen" Läden verzichtet. Außer Unterwäsche und Strumpfhosen wollte ich nichts neues kaufen - es gibt schon viel zu viel Kempel auf dieser Welt, und ich wollte diesen Kreislauf nicht noch weiter ankurbeln. Stattdessen war ich auf ebay (selten) und in charity shops (viel) unterwegs. Ganze 10 Monate habe ich nun schon durchgehalten, und ich will das Jahr auch unbedingt vervollständigen!

This year was a special year for me, the shopping friend: I completely forewent shopping in 'normal' stores. Besides underwear and tights, I did not want to buy anything new - there already is way too much clutter in this world, and I didn't want to boost this system even further. Instead, I used ebay (rarely) and charity shops (often). I've already made it for whole 10 months, and I am determined to complete this year!



Ich bin sehr stolz auf mich, und musste mich manchmal stark zusammenreißen, vor allem wenn ich mit Freunden unterwegs war, die dann selbst shoppen konnten in der Einkaufsmeile. Aber ich habe and 'große Ganze' gedacht, an die ganzen Müllhalden voll alter Klamotten, die Produktionsbedingungen in vielen Fabriken, diesen Wahnsinn im allgemeinen, jeden Monat neue Klamotten zu haben. Ich hatte viel Spaß dabei, verschiedenste charity shops zu besuchen, und hab dabei auch ne Menge Moos gespart.



I'm very proud of myself, as I had to seriously pull myself together, especially when I was about with friends that could shop in the High Street. But I thought of the 'Greater Good', all these landfills full of old clothes, the production conditions in many factories, this craziness in general to have new clothes every month. I had a lot of fun sourcing various charity shops, and have also saved a lot of moolah. 



Ich möchte niemanden, der gerne in Kettenläden shoppen geht, beleidigen oder einschüchtern - ich mag es ja auch! Aber auf neue Dinge zu verzichten ließ mich die Klamotten, die ich bereits hatte und die es in charity shops gibt, viel mehr wertschätzen. Nicht immer besonders trendy, aber ich bin auch keine wirklich trendige Person - ich glaube, mein Stil hat sich seit Jahren schon nicht mehr verändert! Wer macht mit, und verzichtet die letzten beiden Monate des Jahres auf "normales" Shopping?

I don't want to insult or intimidate anyone who shops at malls and enjoys it - I would, too! But not buying new things all the time made me appreciate the clothes I already had, as well as the clothes that are available at charity shops. Not always the most trendiest, but then, I'm not the most trendiest person anyways - I don't think my style has changed within the last years! So, who takes part and won't do 'normal' shopping for the last two months of this year?


(Complete outfit second hand, hand-me-down and ebay)

-Kati

You Might Also Like

8 comments

  1. Hi Kati!

    OMG, that outfit is sooo freaking adorable! You look so sweet! Love love love your style.

    I completely agree with your views on shopping at malls... well, I shop at malls sometimes I guess, but rarely or never for clothes. Sometimes underwear or lingerie. But I buy all of my clothes at second hand, used clothing stores. That's why I'm starting my vintage shop!

    I like the idea of reusing clothes anyway... you can find so many great pieces (virtually anything!) if you really take the time to look.

    Also, have I mentioned how jealous I am that you live in London? Hope you're enjoying your weekend!

    xox,
    Amber

    ReplyDelete
  2. Oh wauw, it's amazing that you actually did this. I don't think I could do it because even though you're right, I enjoy shopping too much! xo

    ReplyDelete
  3. Das hört sich nach einem guten und sinnvollen Projekt an :)

    Ich habe dieses Jahr in erster Linie nur Klamotten gekauft, die ich auch wirklich brauchte. In den Jahren zuvor habe ich auch mal einfach so zugeschlagen, wenn mir das Teil gefiel. Das habe ich versucht, mir abzugewöhnen, und ich hoffe, dass ich das zukünftig auch so halten kann.

    ReplyDelete
  4. Coole Idee!
    Würde ich sicherlich auch durchziehen können, hätte ich nicht mein Jeans-Problem: Diese lösen sich immer relativ schnell in Luft auf und ich habe arge Probleme neue zu finden (ich bin unförmig!).
    Second Hand gibts hier nicht ... Blöööd. /:

    ReplyDelete
  5. Congratulatios! Da ich in den letzten 12 Monaten keinen Job hatte habe ich mich während des letzten Jahres insgesamt sehr zurückgehalten, aber merkwürdigerweise hat sich trotzdem das eine oder andere neue gebrauchte Teil in meinen Kleiderschrank geschlichen. Ich kaufe in großen Teilen second hand und vintage (abgesehen von Unterwäsche und Strumpfhosen), habe aber im letzten Monat u.a. zwei Kleider und einen Blazer neu gekauft, in Vorbereitung für ein Vorstellungsgespräch. Was soll ich sagen: ich hab den Job und von daher auch ab demnächst ein wenig mehr Geld in der Tasche, aber ich werde trotzdem nicht mehr neu einkaufen. Im Gegenteil, ich werde natürlich weiterhin viel vintage und second hand kaufen. Macht mehr Spaß, finde ich.

    ReplyDelete
  6. Kati, this is so inspiring! I've been trying to do the same for nearly a year too. I haven't been as good as you, but I'd say roughly 70% of the clothes I buy are from charity shops. I've had the same thoughts about just adding to the tons and tons of waste made by our fast fashion mindset. Thanks so much for the inspiration!
    xoxox,
    Lar

    ReplyDelete
  7. Toll, dass du das so konsequent durchziehst. Ich habe mir auch vorgenommen, bis auf Basics nichts mehr bei H&M und Co. zu kaufen. Ich musste bisher nur bei zwei Sachen eine Ausnahme machen, nach denen ich schon lange vergeblich gesucht hatte.

    ReplyDelete
  8. I have a special love for thrifting. I usually go with my mother in law and to me, it is so so fun to be digging in the racks to find a little treasure!

    ReplyDelete

Anzeige

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Popular Posts

Follow on Bloglovin

Follow on Bloglovin

Insta-Love