My Camera and the Lenses I Use


Ich dachte, für euch wäre es mal ganz interessant zu sehen, womit ich so meine Fotos mache - daher eine kleine Aufstellung meines Equipments! Meine Kamera ist eine Nikon D5100Aidan hat lange nach der richtigen gesucht und ich habe ihm in seinem Urteil vertraut. Was soll ich sagen - ich kann mich wirklich nicht beschweren, sie ist gut zu bedienen und hat uns in den 1,5 Jahren noch keinerlei Probleme bereitet.
Bitte beachtet, dass ich keinerlei Experte bin und dies hier nur eine Liste der Sachen ist, die ich benutze und mit denen ich soweit zufrieden bin!

I thought it'd be helpful for some of you to see what I use for taking my photos. Hence, I compiled a small list of my equipment! My camera is a Nikon D5100Aidan did a lot of research to find the best for our needs and I completely trusted his judgement. What can I say - I really can't complain! It is easy to use and we haven't had any problems in those 1.5 years we've been using it.
Please note that I'm no expert and this is simply a list of the things I use and am content with!

Das am häufigsten benutzte Objektiv ist wahrscheinlich das 18-55mmGut für Outfitbilder, aber auch Details bei DIYs. Durch den automatischen Fokus ist es einfach, gute Bilder zu schießen, vor allem, wenn man auch noch den Auto-Modus nutzt. Dieses Objektiv kam zusammen mit dem Kameragehäuse.

The lens I probably use the most is the 18-55mmGreat for outfit photos but also DIY details. Because of the automatic focus it is easy to take good photos especially when you also use the auto mode. This is the kit lens and came with the body.


Sehr gern nutzen wir auch die beiden Objektive mit fester Brennweite, die wir von meinem Opa bekommen haben. Bei denen müssen wir den Fokus manuell einstellen. Das 28 mmObjektiv ist auch noch gut für Outfitbilder geeignet, aber vor allem nehme ich es für Nahaufnahmen bei DIYs, da es eine tolle Tiefe hat.

We also enjoy using the two prime lenses (that means, with a fixed focal length) that we received from my grand-dad. With these particular lenses, we have to focus manually. The 28mmcan still be used for outfit photos but I mainly use it for close-ups for DIYs because of its great depth.


Das 50mmObjektiv hat eine super Tiefe, ist aber für sich bewegende Objekte weniger geeignet. Am besten für starke Nahaufnahmen zu benutzen, meiner Meinung nach!

The 50mmlens has a great depth yet, due to its manual focus, is not suitable for moving objects really. It is best when used for close-ups in my opinion!


Die neueste Ergänzung ist ein Teleobjektiv 55-200mm- wie der Name schon sagt, für weiter entfernte Motive geeignet, aber wir haben es auch gern für Outfifbilder benutzt, da es die Bilder schön scharf werden lässt.

The latest addition is a zoom lens, 55-200mm- as the name suggests, we use it for objects/subjects that are further away but have also been using it for outfit photos lately since the photos are nicely crisp.


Das war's - ich hoffe, das war hilfreich für ein paar von euch! // That was that - I hope it was helpful to some of you!

-Kati

Three Things Thursday





Notizbuch von Julia. Gewächshaus. Bastelprojekt.

Notebook from Julia. Greenhouse. Craft project.

-Kati

Green Tunic and Rainy Weather



Man, ist das ein Wetterchen zur Zeit, da will man ja gar nicht aus dem Haus. Leider, leider nimmt weder die Arbeit noch das Pferd darauf Rücksicht und so muss man es halt ertragen, wenn man morgens (bei Sonnenschein) die völlig falschen Schuhe gewählt hat für das folgende Regenwetter! Diese sind übrigens auch von meiner Großtante geerbt, und ich finde sie so wunderschön, dass mir das dann auch nichts mehr ausgemacht hat.




Man, what a weather at the moment, you really don't want to leave the house. Unfortunately, neither work nor the horse take that into account and so you just need to deal with the fact that in the morning (with bright sunshine) you chose the completely wrong shoes for the coming rain! By the way, these are hand-me-downs from my great-aunt and so beautiful that I almost didn't mind my wet feet.



Die Shorts habe ich mal selbst gemacht (also, einfach die Beine von einer vorhandenen Jeans abgeschnitten) und die Bluse ist neu und von Witt Weiden. Ein Shop, den man so erstmal nicht unbedingt aufsuchen würde, bei dem ich aber doch tolle Sachen gefunden habe (unter anderem auch eine neue Schürze, die werdet ihr dann im nächsten Backpost sehen!). Ich hoffe, ihr habt eine tolle Woche soweit und bleibt trocken!



The shorts are selfmade (well, you know, simply chopped off the legs of a pair of jeans) and the blouse is new and from Witt Weiden. Not necessarily a shop that people my age visit loads yet at which I did find some great things (amongst others, a new apron which you will see in the next baking post!). I hope you have a great week so far and stay dry!


Bluse: c/o Witt Weiden // belt, shoes, scarf: hand-me-downs // bag, brooch: gifts // shorts: selfmade

-Kati

Here's an Idea: Chocolate Sugar Scrub

Ein perfektes Geschenk für jeden, der Schokolade mag (und wer mag die nicht?): Schoko-Peeling! Dazu braucht ihr: Rohrohrzucker, Zucker, Kakao, (Oliven-/Mandel-/Kokos)Öl und ein leeres Schraubglas. Das Rezept habe ich übrigens von hier, und bin auch genauso vorgegangen. 


A perfect gift for everyone who likes chocolate (and who doesn't?): chocolate scrub! You'll need: raw cane sugar, sugar, cocoa poweder, (olive/almond/coconut) oil and an empty jar. I found the recipe here and basically followed those guidelines.


Zutaten (Mengen variieren, je nachdem, wieviel ihr machen wollt, aber schaut in dem Link nach den Grundangaben) verrühren. Sieht dann erstmal nicht so toll aus, riecht aber gut!

Mix all the ingredients (measurements depend on the amount you want to make but have a look at the link for the basic recipe). Doesn't look so nice but smells amazing!



Danach kann man das Ganze noch mit einem Label und Stoff verzieren, und fertig! // Decorate the jar with a label and fabric and you're done!



-Kati

Mint and Grey and Delicate Jewellery



Vor einer kleine Weile bekam ich eine E-Mail von Zarah, der Gründerin und Macherin hinter Salome, einem Berliner Schmucklabel. Da ich ja selbst Handgemachtes verkaufe (siehe hier) und jeden bewundere, der das ernsthaft durchzieht, war ich sofort hellauf begeistert und wollte euch den Schmuck unbedingt vorstellen. Ihre Website ist toll aufgebaut und professionell und hat ein riiiiesen Angebot. Ich habe mich für das Goldarmband Chalzedon und die Perlenohrringe Gold entschieden und finde sie wirklich wahnsinnig schön. Ganz zart und genau meins. Nicht nur, dass sie toll verpackt bei mir ankamen, auch ging alles superschnell. Schaut doch mal vorbei bei Salome!




A little while ago, I received an e-mail from Zarah, founder and creative behind Salome, a Berlin jewellery company. Since I also sell handmade (see here) and admire everyone who does this with passion, I was excited straight away and really wanted to show you her work. Her website looks great and professional and has such a wide range! I decided for the golden bracelet chalcedony and the golden pearl earrings and think they are just beautiful. Really delicate and my style. Not only that they arrived at my house quickly, they were also packaged really prettily. Have a look at Salome!



Das Outfit ist etwas 'schicker' als sonst, aber wie immer sehr günstig ergattert: Rock, Top und Gürtel sind Second Hand und haben mich zusammen 3 € gekostet. Der Rock ist elastisch und daher superbequem und auch für langere Arbeitstage gut geeignet. Den werdet ihr häufiger zu sehen bekommen, da er auch noch so supervielseitig ist!



This outfit is a bit more 'chic' than usually, but as always, fairly cheap steals: skirt, top and belt are second hand and have cost me 3 € in total. The skirt is stretchy and therefore really comfortable even at longer office days. You will see this one more often since it is also so versatile!


Cardigan, bag: Primark // top, belt, skirt: second hand // shoes: Deichmann // jewellery: c/o Salome

-Kati

Three Things Thursday





Geschenk von der Schwester. Hübscher Junge. Lieblingstasse.

Gift from the sister. Pretty cat. Favourite mug.

-Kati

Here's an Idea: Embroidered Bag



Bei einer Swap-Party habe ich diese Tasche ertauscht - nett, aber nichts besonderes. Da ich schon immer mal eine Tasche besticken wollte, erschien mir diese also als geeignetes Exemplar zum experimentieren (hier gibt's eine ähnliche)!



At a swap party, I got this bag - nice, but nothing special. Since I had always wanted to embroider bags, this seemed like a perfect one to experiment with!



Zuerst habe ich mit Kuli das Muster aufgemalt, hier sehr rudimentäre Blumen, und mir dann die Farben zurechtgelegt, mit denen ich das Muster sticken wollte (hier gibt's 100 verschiedene Farben!).



Firstly, I drew on the pattern with a pen, very rudimentary flowers and then chose the colours which I wanted to use for the embroidery.



Um auch nur das Außenmaterial zu besticken, musste ich zuerst den Reißverschluss und das Innenfutter abtrennen. Dann ging es los mit dem Besticken! Ich warne euch: das dauert schon eine Weile, und vor allem bei (Kunst)Leder tun einem auch irgendwann einfach die Finger weh. Aber es lohnt sich!



In order to embroider the outside material only, I had to unstitch the zip and lining. Then the embroidering could commence! I warn you though: it does take a while, and your fingers will hurt, especially when you embroider (fake) leather. But it's so worth it!

Zum Schluss den Reißverschluss und das Innenfutter wieder annähen. Und fertig!



Finally, sew the zip and the lining back on. And done!




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...