DIY Clutch or Pouch (Warning: Picture Heavy!)



Vor kurzem bekam ich eine Mail von stoffe.de, ob ich gern die Kollektion Free Spirit testen möchte - ein Blick auf die Muster und entschieden war's! Daraus habe ich eine Clutch/Aufbewahrungstasche gemacht und zeige euch heute, wie das geht! Ihr braucht: Kunstleder, zwei verschiedene Stoffe, Schere, Reißverschluss, Stecknadeln, Faden.



A little while ago I received an email from stoffe.de, asking whether I wanted to test the Free Spirit collection - one look at the patterns and it was decided for me! I made a clutch/pouch from it and will show you today how to make your own! You'll need: fake leather, two different fabrics, scissors, zip, pins and thread.



1. Schneidet die Vorder- und Rückseite zu. Meine hatte die Maße 25 x 33 cm. Da ich vorn gern unten noch einen Lederstreifen wollte, habe ich mein Stoffstück für vorn entsprechend kürzer geschnitten, damit Stoff + Leder auch 25 x 33 cm ergeben. Für die Fütterung innen, ebenfalls zwei Rechtecke in den Maßen zuschneiden.



1. Cut the front and the back. Mine had the measurements 25 x 33 cm. Because I wanted to add a leather strip to the front, I shortened my fabric accordingly so that fabric + leather would still equal 25 x 33 cm. For the lining, also cut to rectangles in these measurements.



2. Nun das Leder und das Stoffstück für vorn zusammennähen. Nimm einen deiner Futterstoffe, lege ihn mit der schönen Seite nach oben - darauf kommt dann der Reißverschluss, darauf ein Außenstoff mit der schönen Seite nach unten. Alle drei Kanten sollten oben in einer Linie sein. Entlang nähen.




2. Now sew the leather and fabric for the front together. Take one of your lining fabrics, place it pretty side up - then add the zip, then the outer fabric with the pretty side down. All three edges should line up. Sew.



3. Die Stoffe zurücklegen, so dass der Reißverschluss frei liegt. Nun das Ganze wiederholen - Futterstoff mit schöner Seite nach oben, Reißverschluss, Außenstoff mit schöner Seite nach unten, alle Kanten aufeinander, nähen, umfalten.




3. Fold back the fabrics so that the zip lies free again. Repeat the steps from before - lining fabric with pretty side up, zip, outer fabric with pretty side down, all three edges lining up, sewing, folding back.



4. Den Stoff bügeln, damit die Kanten schön glatt sind. Nun den Reißverschluss zur Hälfte öffnen (sehr wichtig!) und Futterstoff auf Futterstoff und Außenstoff auf Außenstoff legen. Die Reißverschlusszähne zeigen dabei zum Futterstoff.



4. Iron the fabric so you get nice clean edges. Open the zip halfway (very important!) and place lining fabric onto lining fabric and outer fabric onto outer fabric. The teeth of the zip should face the lining fabric.



5. Nun die Außenkanten feststecken und einmal außenrum nähen - dabei eine Öffnung lassen, die etwa handbreit ist. Die Ecken sowie überstehenden Reißverschluss abschneiden.




5. Now pin the outer edges and sew around your clutch/pouch - leave an opening about hand's width. Cut off the corners and excess zip.



6. Einmal unkrempeln (dabei hilft die Öffnung und der halb geöffnete Reißverschluss), alles schön bügeln. Die Öffnung zunähen. Futterstoff reinfalten und fertig ist die Clutch/Aufbewahrungstasche!





6. Turn inside out (the opening and the half opened zip help enormously), iron everything. Sew the opening closed. Fold in the lining fabric and done is your clutch/pouch!




-Kati

Three Things Thursday





Pennende Katze.Kaffee und Muffin. Ketten.

Sleeping beauty. Coffee and muffin. Necklaces.

-Kati

Auf in den Frühling!

Eine neue Jahreszeit ist ja immer eine gute Ausrede für ein bisschen Shopping - bei mir sind es vor allem Accessoires, zu denen ich mich hingezogen fühle. Vor allem Ballerinas und Tücher kann ich einfach nicht genug haben und ich freue mich schon so, wieder ohne Thermostrumpfhosen unterwegs zu sein!



Die Ballerinas sind genau richtig altmodisch für meinen Geschmack, und schlichte Gürtel sind immer gut!



Dieses Jahr will ich mir unbedingt einen Poncho zulegen, diesen hier kann man sogar als großes Tuch nehmen und sich an kalten Frühlingsabenden wunderbat einkuscheln. Die kleinen Nieten auf dem Tuch finde ich ganz reizend!



Der graue Schal würde perfekt zu einem meiner Mäntel passen, und so ein schlichter Pullover ist genau richtig für einen Marktbummel oder Tag im Büro. Wo werdet ihr eure Frühlingsgarderobe aufstocken?

*Mit freundlicher Unterstützung von Atelier GS. Alle Bilder stammen von Atelier GS.*

-Kati

Emerald and Grey



Heute mal mit kompletten unifarbenen Teilen unterwegs - auch ein Novum für mich, die doch Muster aller Art ganz toll findet. Hier sind die kühlen Farben klar im Fokus, und ich scheine in den letzten Wochen nur noch diese Schuhe und Tasche zu benutzen...was soll man machen, manche Kombis sind einfach so gedacht.



On the go today with completely plain-coloured clothes - something a novelty for me who loves patterns of all desripction. The cool colours are clearly the focus here, and I seem to only wear these shoes and the bag lately...oh well, some clothes are just made for each other.



Der Cardigan ist ein Neuzugang (kann man hier kaufen) und einfach perfekt - ich liebe solche Längen für Kleider und Röcke! Macht es gut und bis bald!



The cardigan is a new arrival (to be purchased here) and simply perfect - I love such lengths for dresses and skirts! Take care and see you soon!


Shirt, skirt, belt: second hand // scarf: ebay // cardigan: Esprit // bag: gift shop in England // shoes: Primark

-Kati

7 Days of Style: Pattern Mixing



Und wieder gibt es eine neue Runde von 7 Days of Style, dieses Mal heißt das Motto "Mustermix" - ich war da mal relativ dezent mit meinem Shirt und gepunkteten Strumpfhosen. Das Shirt ist von Tidebuy, ich muss mich mit der Form jedoch noch anfreunden - ist irgendwie sehr achtziger mit Gürtel und ohne Gürtel hängt es einfach nur...




And here we are with another round of 7 Days of Style, this time with the motto "Pattern Mixing" - I guess I was quite modest with my mixing with my shirt and the dotted tights. The shirt is from tidebuy yet I'm not sure yet what to do with the shape - it looks quite eighties with a belt but without one it is just hanging...




Schaut auch bei den anderen vorbei! // Also have a look at the others: 

Monday: Fee from Floral Fascination
Tuesday: Jana from Bezaubernde Nana
Wednesday: Rina from Adeline und Gustav
Thursday: Alicia from Delightful
Friday: Katrin from Katiy's/Stella from sugarpopfashion
Saturday: me!
Sunday: Alice from Call Me Cozy

Shirt: c/o tidebuy // dress, belt: second hand // scarf: New Yorker // bag: ebay // shoes: H&M

-Kati

Sister Edition of Three Things Thursday





Meisterwerk der Handwerkskunst. Meisterwerke der Natur.

Masterpiece of craftmanship. Masterpieces of nature.

-Jana

(Der heutige Three Things Thursday kommt von meiner lieben Schwester Jana! // Today's Three Things Thursday was contributed by my lovely sister Jana!)

It's Gin O'Clock!



Wenn es bei uns im Hause was zu trinken gibt, dann hat das meist mit Gin zu tun. Zu Weihnachten habe ich einen Hendrick's Gin bekommen, und der war so gut (und so schnell alle), dass ich ihn mir vor Kurzem (bei Vidamo) nachgekauft habe. Heute gibt's zwei Cocktails, die mal nicht Gin & Tonic sind! Der erste ist Gin Rickey, bei dem man zuerst ein Glas mit Eis füllt, dann eine halbe Limette drin auspresst und die Schale für extra Geschmack dazugibt. Anschließend 60ml Gin rein und mit Mineralwasser auffüllen. Fertig!




If we have a drink around here, it usually has something to do with gin. For Christmas, I got a bottle of Hendrick's Gin, and it was so good (and quickly finished), that I recently purchased a new bottle (at Vidamo). Today, I want to show you two cocktails that are not Gin & Tonic! The first is a Gin Rickey for which you fill a glass with ice first, then squeeze half a lime into it. Add the squeezed lime skin for extra flavour. Pour in 60ml of gin and top off with soda. Done!




Der nächste ist der Chelsea Rose (Rezept von hier): füllt ein Glas mit Eis, gebt 50ml Gin und 150ml trüben Apfelsaft dazu. Anschließend haben wir in Ermangelung von Himbeeren Blaubeeren reingegeben und das Ganze mit einem Spritzer Limettensaft abgerundet. Sehr zu empfehlen!



The next is the Chelsea Rose (recipe from here): fill a glass with ice, add 50ml gin and 150ml cloudy apple juice. Afterwards, due to the lack of raspberries, we added blueberries and rounded off the cocktail with a squeeze of lime juice. Highly recommendable!




-Kati
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...